62 Einsätze im Jahr 2014

Die Feuerwehr Facheinheit Rettungshunde/Ortungstechnik Thüringen ist im Jahr 2014 zu 62 Einsätzen alarmiert worden. Dies ist ein Plus von rund 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. In der Regel ging es um die Suche von vermissten Menschen. In mehreren Fällen konnten Vermisste lebend aufgefunden werden.
Erschwert wird die Arbeit nach wie vor durch die teilweise viel zu späte Alarmierung. Noch immer vergehen Stunden, teilweise sogar Tage, bevor Rettungshunde eingesetzt werden. Dies geht zu Lasten von Menschenleben und ist so nicht mehr zu akzeptieren. Deshalb wird es eine der Hauptaufgaben im neuen Jahr sein, dies zu ändern.
Dank gilt an dieser Stelle allen anderen Rettungshundestaffeln in Thüringen. Die Zusammenarbeit mit euch macht einfach Spaß!

Besuch in Schmalkalden

Mitte Juli waren wir bei der Freiwilligen Feuerwehr Schmalkalden zu Gast. Die Jugendfeuerwehr informierte sich über die Einsatzmöglichkeiten von Rettungshunden und Ortungstechnik. Die Kindern und Jugendlichen konnte gezeigt werden, wie Rettungshunde arbeiten und wie Suchkamera, Horchgerät und Mikrodrohne funktionieren.

Einsatz in Erfurt

Am Abend des 18.08.2014 wurde der Mantrailer zur Suche eines Vermissten in Erfurt alarmiert. Auf der Anfahrt konnte der Einsatz abgebrochen werden. Der Vermisste war von der Polizei aufgefunden worden.

Einsatz in Sonneberg

Am 27.08.2014 waren wir in Sonneberg im Einsatz. Gesucht wurde ein Mann, der aus einem Pflegeheim verschwunden war.

Weiterlesen...

Erfolgreiche Trainings- und Prüfungswoche in Weeze

Anfang Juli hat die Facheinheit in Weeze ihre diesjährige Trainingswoche absolviert. Intensiv wurde die Möglichkeit genutzt, auf einem sehr guten Trümmergelände zu üben. Außerdem absolvierten mehrere Teams ihre Trümmer- und Flächenprüfungen. Alle angetretenen Teams bestanden ihre Prüfungen! Es war eine sehr schöne Woche. Wir haben viel gelernt und viel gelacht und nicht zuletzt sind wir wieder ein Stück mehr zusammengewachsen.

 

Facheinheit trainiert mit Polizei-Hubschrauberstaffel

 

Am 15. Mai 2013 hat unsere Facheinheit gemeinsam mit der Hubschrauberstaffel der Thüringer Polizei trainiert. Dabei ging es in erster Linie darum, das Abwinchen von Hunden aus dem Hubschrauber zu üben. Außerdem wurden mit den Hunden Gewöhnungsflüge durchgeführt. Die Hunde hatten kaum Schwierigkeiten mit Lärm und Wind.
Unterstützt wurde das Training von Höhenrettern der Berufsfeuerwehr Erfurt. Dank gilt auch dem Team der Hubschrauberstaffel der Polizei. Die Kollegen sind super auf unsere Anforderungen eingegangen.
Rettungshunde müssen im Ernstfall schnell zu den Einsatzorten transportiert werden. Immer wieder kommt es vor, dass der Hubschrauber genutzt werden muss. Um einen gefahrlosen Transport sicherzustellen und den Stress für die Hunde so gering wie möglich zu halten, sind regelmäßige Trainingsflüge notwendig.

Hubschraubertraining

Am 15.05.2013 hatten wir einen spannenden Vormittag. Mehrere Teams unserer Einheit hatten die Gelegenheit, eine Training mit der Hubschrauberstaffel der Thüringer Polizei zu absolvieren. Unterstützt wurden wir dabei von Höhenrettern der Erfurter Berufsfeuerwehr.

Weiterlesen...

Einsatz in Gera

Am 18.05.2013 suchten die Mantrailer unserer Facheinheit nach einer vermissten Frau aus Gera. Der Trail führte entlang des Stadtrings bis in Richtung Stadtzentrum. Dort verlor sich die Spur.

Weiterlesen...

Suche nach Verschütteten

Kurz nach Mitternacht alarmierte die Rettungsleitstelle Jena am 10.12.2012 die Facheinheit zur Suche von mehreren verschütteten Personen nach einer Gebäudeexplosion. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle war bereits eine Person von der Feuerwehr gerettet worden.

Weiterlesen...

Sucherfolg per Facebook

Einen Sucherfolg ganz anderer Art gab es am 27.08.2012 in Gera. Die Facheinheit war am Vormittag alarmiert worden, um mit der Mikrodrohne in einem schwer zugänglichen Gebiet nach einer vermissten Person zu suchen. Später wurden dann auch ein Mantrailer und Flächenhunde eingesetzt.

Weiterlesen...

Hubschrauberstaffel zu Besuch

Die Hubschrauberstaffel der Polizei war bei der Facheinheit RHOT Thüringen zu Gast. Im Rahmen einer theoretischen Ausbildung wurde über die Einsatzmöglichkeiten und die Grenzen der Wärmebildtechnik der Polizeihubschrauber informiert.

Weiterlesen...

Dank für erfolgreichen Einsatz

Eine besondere Überraschung gab es für die Mitglieder der Facheinheit beim Ausbildungswochenende im Juli. Ein Anfang Mai von der Einheit gesuchter Mann besuchte die Mannschaft beim Ausbildungswochenende in Marlishausen, um sich persönlich zu bedanken. Für alle beteiligten ein besonderer Augenblick.

Weiterlesen...

Christoph 60 Tag

Am 17.06.2012 fand im Rahmen des Christoph 60 Tages am Stausee Ratscher bei Schleusingen eine Großübung statt. Szenario: Eine Pferdekutsche ist an einem abgelegenen Teil des Sees umgekippt.

Weiterlesen...

RHOT-Treffen in Marlishausen

Am 14.05.2012 trafen sich Vertreter der Feuerwehr Facheinheiten RHOT aus der gesamten Bundesrepublik in Marlishausen. Dabei gab es Informationen aus dem DFV und den einzelnen Facheinheiten.

Weiterlesen...