Technische Ortung

Erkundung mit der Suchkamera in den TrümmernErkundung mit der Suchkamera in den Trümmern
Die Fachgruppe Technische Ortung ergänzt die Suche der Rettungshunde nach verschütteten Menschen. Die Fachgruppe "Technische Ortung" besteht aus Hundeführern der Facheinheit und aus Mitgliedern der Einheit ohne Rettungshunde. Die Fachgruppe trifft sich regelmäßig zu Ausbildungen. Im Mittelpunkt steht dabei der Umgang mit den vorhandenen Ortungsgeräten. Dazu gehören Bodenhorchgerät, Suchkamera und Mikrodrohne.

Außerdem üben die Mitglieder der Fachgruppe, wie sie verschüttete Menschen aus Trümmern befreien können. Hierbei kommen auch pneumatische und hydraulische Rettungsgeräte zum Einsatz. Dazu zählen insbesondere Hebekissen, Winden und Schneider-Spreizer.

Eine wichtige Aufgaben nach dem Einsturz von Gebäuden ist die Sicherung der Einsatzstelle, um den weiteren Einsturz von Gebäudeteilen zu verhindern. Die Mitglieder der Fachgruppe trainieren deshalb auch das Abstützen von Hauswänden, Decken, Fenstern und Türen. Der Einheit stehen dafür entsprechende Stützböcke zur Verfügung. Stützkonstruktionen können auch an der Einsatzstelle spezielle angefertigt werden.